Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

LTS - Landesverband Tierkörperbeseitigung und Schlachtnebenproduktverwertung Bayern e.V.  |  E-Mail: info@ltsb.de  |  Online: http://www.ltsb.de

 

Schrift­größe

 

LTS Bayern e.V.

Hauptstraße 2-4
85445 Oberding
Tel.: 08122 888-24

Letzte Änderung:
29.03.2016
Berndt Neu

Willkommen auf der Internetseite des LTS e.V.

Als Vorsitzender des LTS Bayern e.V. heiße ich Sie auf unserer Homepage herzlich willkommen.

Der Landesverband für Tierkörperbeseitigung und Schlachtnebenprodukteverwertung Bayern e.V. vertritt seit seiner Gründung im Jahre 1975 die gemeinsamen wirtschaftlichen, technischen und hygienischen Interessen seiner Mitglieder in der Region Bayern nach der „Tierischen Nebenprodukte-Verordnung EU 1069/2009, ohne dabei eigene erwerbswirtschaftliche Zwecke für den Verband zu verfolgen.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, mit unserer Natur und ihren Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen. Wir sorgen für eine hygienische und schnelle Entsorgung von Tierkörpern und Schlachtnebenprodukten und damit für die Seuchenhygiene in ganz Bayern.

In unseren Gremien beraten und diskutieren Experten über aktuelle Branchenthemen und versuchen Lösungen zu erarbeiten und voranzutreiben, die meist aufgrund der Betrachtung von verschiedenen Standpunkten sowie unterschiedlicher Erfahrungs- und Wissenshintergründe der Mitglieder bessere Ergebnisse erzielen. Dabei kooperieren wir eng mit den Ministerien.

Früher bestand die Beseitigung der Tierkadaver darin, diese zu häuten und anschließend zu vergraben, dem Zugriff aasfressender Tiere zu überlassen oder in Flüsse zu werfen. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts setzte sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass verendete Tiere schnell und unschädlich beseitigt werden müssen, um eine Gefährdung der Gesundheit der Tierbestände oder des Menschen zu vermeiden.

Gleichzeitig erkannte man aber auch die Möglichkeit, bei der Tierkörperbeseitigung verwertbare Produkte zu gewinnen. Im Zuge der industriellen Revolution kamen auch die ersten mit Hochdruckdampf arbeitenden Tierkörperbeseitigungsapparate auf den Markt.

Heute hat bei der Beseitigung der tierischen Nebenprodukte der Schutz der Bevölkerung vor Gesundheitsgefahren oberste Priorität - eine Herausforderung, der sich der LTS e.V. immer wieder aufs Neue stellt, ohne dabei die Forderung nach Wirtschaftlichkeit außer Acht zu lassen.

Ich freue mich, Ihnen mit unserem Internetauftritt Informationen über unseren Landesverband und seine Mitglieder zur Verfügung stellen zu können und Ihnen Einblicke in den Ablauf der Mitgliederbetriebe zu vermitteln.

Für Wünsche und Anregungen sind wir offen. Bitte schreiben Sie uns - Ihre Meinung ist uns wichtig.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen informativen Aufenthalt auf unserer Homepage.

Rainer Berndt
1. Vorsitzender

drucken nach oben